Unser Leitbild

 

Unsere Kindertageseinrichtung St. Wilhelm ist eine Einrichtung der katholischen Kirchengemeinde St. Wilhelm, Hohnerkamp 22, 22175 Hamburg-Bramfeld.

 

Träger ist die Pfarrei "Seliger Johannes Prassek", Hamburg.

Wir glauben daran, dass Gott alle Menschen vorbehaltlos annimmt und liebt und ihm eine unverwechselbare Würde verleiht. Jedes Kind ist mit seiner Familie bei uns willkommen. Wir schließen niemanden aus, sondern integrieren Kinder verschiedenen Alters, verschiedener Herkunft und Kulturen,


verschiedener sozialer Schichten, verschiedener Begabungen sowie Kinder mit und ohne Behinderungen. Dabei orientieren wir uns am Konzept der inklusiven Bildung.

 

Kinder, Eltern und Mitarbeitende begegnen sich in unserer Einrichtung tolerant, ehrlich und menschlich. Jeder soll bei uns Wertschätzung, Geborgenheit und Vertrauen erfahren.

 

Unsere Aufgabe ist die Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern ab dem ersten Lebensjahr. Ihre geistige, emotionale und körperliche Entwicklung fördern wir in einer gesunden und anregungsreichen Umgebung, damit sie eigeninitiativ und mit ihren eigenen Fähigkeiten die Welt entdecken können.

 

Das vertrauensvolle Miteinander mit den Eltern ist uns wichtig. Wir wissen um die sich verändernde Lebenssituation von Familien und orientieren daran unsere Angebote.

 

Wir vertreten die Anliegen und die Rechte der Kinder (UN-Kinderrechtskonvention) und ihrer Familien in der Öffentlichkeit und setzen uns nachhaltig für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung ein. Dies prägt unseren Alltag und das Miteinander von Mitarbeitenden, Kindern und Eltern.

 

Auf Grundlage des Achten Sozialgesetzbuches §8 (2003) und des Bundeskinderschutzgesetzes haben wir ein differenziertes Konzept zum Schutz von Kindern erarbeitet, um die von uns betreuten Kinder vor Grenzverletzungen und Übergriffen zu schützen.

 

Wir sind ein wichtiger Teil der Kirchengemeinde. In unserer Einrichtung können Kinder und Eltern Kirche als lebendige Gemeinde erfahren. Die Mitarbeitenden sehen sich als aktiver Teil dieser Gemeinschaft. Sie zeichnen sich durch eine christliche Grundhaltung und fachliche Kompetenz aus.

 

Träger und Mitarbeitende unserer Einrichtung bilden eine Dienstgemeinschaft. Der Träger unterstützt die Mitarbeitenden in ihrer fachlichen und persönlichen Kompetenz durch regelmäßige und zielgerichtete Fort- und Weiterbildungen und engagiert sich mit den Mitarbeitenden in der Ausbildung von Fachpersonal.

 

Für den Träger und die Mitarbeitenden ist der Prozess der Weiterentwicklung vorhandener Qualität ein wichtiger Bestandteil unserer gemeinsamen Arbeit.